Archiv

Wickeddarstellerin im Unglücksjet!

 

Wie ich heute erfahren habe, war in dem verunglückten Flugzeug der Air-France auch die Musicaldarstellerin Juliana de Aquino, Ensemblemitglied des Musicals Wicked in Stuttgart.
Neben der überhaupt schon schlimmen Nachricht dieses Unglücks, ist dies noch ein weiterer Schock, denn wenn man eine der verunglückten Personen "kennt", wenn auch nur vom Hören und Lesen, wird einem das Ausmaß eines solchen Unglücks noch stärker bewusst.

Mein Mitgefühl ist bei allen Angehörigen und Freunden von Juliana und der anderen Opfer!

Oliver Arno wird neuer Tod!

 

Mein Wunsch wurde erfüllt! Oliver Arno wird auf der Elisabeth-Tour abermals die Rolle des Todes übernehmen, erstmals als First Cast in Deutschland.
Und was soll ich sagen? Ich freue mich soooo emotion. Am liebsten würde ich jetzt sofort Karten buchen, aber das kann ich leider noch nicht, weil die Zeit, in der Elisabeth in Frankfurt spielt, leider schon fast in meiner Abizeit liegt. Auf jeden Fall wird es da wohl öfter mal stressig werden, wegen Schule und so.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.^^

 Ich freu mich jetzt erstmal noch 'ne Weile weiter. Und euch wünsche ich einen schönen Tag! (trotz des miserablen Wetters)

Eure Ann-So

Wicked wahrscheinlich bald in Oberhausen!?

 

Über diese Nachricht habe ich mich echt sehr gefreut. Das Musical "Wicked", mein zweitliebstes Musical, soll wahrscheinlich Anfang 2010 nach Oberhausen kommen. Ende Januar wird Wicked in Stuttgart ja von den tanzenden Vampiren, die bei der Umfrage der SE, welches Stück nach Stutti zurückkehren soll, gewonnen haben, abgelöst werden. Zurzeit saugen sie ja aber noch in Oberhausen. Wenn Wicked nach Oberhausen kommt, würden sie praktisch einfach die Theater und Standorte wechseln.

Auf jeden Fall bleibt Wicked damit in Deutschland, was sehr erfreulich ist. Auch wenn Oberhausen von mir doch sehr weit entfernt ist. Weiter als Stuttgart? Hm: Google maps sagt ja! Allerdings wohne ich nächstes Jahr nach meinem Abi vielleicht eh woanders (ich wollte ja in die Nähe von Stuttgart^^)

Wie auch immer, ich habe mir mal ein paar Gedanken zur Besetzung gemacht:
Elphaba: Annemieke van Dam könnte ich mir sehr gut vorstellen, aber sie soll mal schön die Elisabeth auf der Tour bleiben. Ansonsten könnte Ina Trabesinger passen oder vielleicht auch Elisabeth Hübert (aber sie soll weiter Jane bleiben^^). Oder Esther Mink= (Ja, ich gehe gerade "Ich Tarzan, Du Jane"- Kandidaten durch^^) Natürlich würde ich mich auch über jede Elphaba der jetzigen Cast freuen.
Glinda: Ich mag Lucy Scherer und Katrin Löbbert, Valerie Link kenne ich nicht so gut. Jana Stelley war auch toll. Als jemand ganz neues könnte vielleicht auch Elisabeth Hübert passen.
Fiyero: Mathias Edenborn ist toll, er darf von mir aus noch lange bei Wicked bleiben. Ansonsten fallen mir Patrick Stamme ein (der auch gerne den FJ bei der Eli-Tour spielen darf) und Rasmus Borkowski!

Wie gesagt, ich habe einfach nur mal meine Gedanken kreisen lassen und aufgeschrieben, wer mir so in den Sinn kam. Mich würden auch andere Meinungen interessieren.

Liebe Grüße, Ann-So emotion

"Superstar" unter Waldesklängen, Trompeten, Klarinetten und Geigen

 

Heute war in unserem Rathaus das Sommerkonzert der Musikschule, bei dem auch eine meiner Freundinnen ist. Da ich wusste, dass sie mit ihrem Gitarrenensemble etwas aus Jesus Christ Superstar spielen, beschloss ich, mir das Konzert anzusehen.
Um 15 Uhr ging es los. Den Beginn machte ein Stück für Klavier und Querflöte, gefolgt von einem weiteren dreigeteilten Soloklavierpart. Der Anfang gefiel mir schonmal gut. Im Mittelteil kamen eher die kleineren Musikschüler u.a. mit Trompete, Gitarre oder Geige. Besonders gut gefiel mit hier das "Lied des Vogelfängers" aus der Zauberflöte gespielt von zwei Klarienetten.

Dann kam endlich das Gitarrenensemble, also der Teil, wegen dem ich eigentlich im Konzert war. Nach einem kurzen irischen Folklore Stück kam endlich das Medley aus Jesus Christ Superstar. Die Einleitung und den Schluss bildete jeweils das "Superstar"-Thema, ansonsten bestand das Medley aus "Everything's alright", "Hosanna", "I don't know how to love him" und dem Teil der Jünger von "The last supper". Dieser Teil war eindeutig der beste des Konzerts, auch wenn die Lieder durch die Akkustik-gitarren an manchen Stellen etwas zu fröhlich klangen.
Kurz darauf sang eine junge Solistin nur mit Klavier begleitet noch "Gott, deine Kinder" aus "Der Glöckner von Notre Dame". Dazu konnte ich natürlich auch gleich wieder einen Bezug zum Musical finden, auch wenn sie den Text aus dem Disney-Film sang. Ihre Stimme gefällt mir zwar nicht so gut, trotzdem war das Lied sehr schön.
Am Ende musste das arme Gitarrenensemble noch mit dem Mandolinenverein "Waldesklänge", einem Gastverein, mehrere Stücke spielen. Dieser Verein bestand aus ausdauernden Retnern und so wurde das ganze dann doch leicht ermüdend.

Am Ende des Konzertes hatte ich Folgendes gelernt:
1.) JCS geht auch mit Akkustikgitarren.
2.) Trompeten sind keine schönen Soloinstrumente
und 3.) bin ich zu der Erkenntnis gelangt, dass ich gerne Klavier spielen können möchte.

Das war also der Nachmittag.
Danach bin ich noch zum MediaMarkt gefahren und habe jetzt einen tollen neuen mp3-player mit 8 GB. Bin noch auf Namenssuche...^^

Greets, Ann-So

Wo ist der Sommer? - Er ist schon da!

 

Jedenfalls sollte er es, denn heute war mein letzter Schultag in Klasse 11, was bedeutet, dass ich nun Sommerferien habe. Allerdings kommt es mir noch nicht so vor. Das Wetter passt nicht wirklich und Ende Juni schon Sommerferien?
Naja, traurig bin ich natürlich trotzdem nicht drüber und ich bin mir sicher, dass der Sommer viele schöne Momente und Erlebnisse beinhalten wird. Zumindest hoffe ich das.

So, und da ich fand, dass sowas am Anfang der Ferien passt, kommt jetzt mal eine Liste und zwar:
Dinge, die ich in den Ferien machen werde/will/muss:

~ Das Wichtigste von allen, für mich als Musicalfreak, die Besuche von:  Elisabeth- Die Legende einer Heilgen (12.07.)
                     Wicked - Die Hexen von Oz (19.07.)
~ eine Woche Ferien in Konstanz am Bodensee verbringen
~ den Großteil meiner Seminarfacharbeit schreiben
~ viele Filme sehen (im Kino oder auch auf DVD)
~ meine Cousine in Nürnberg besuchen
~ meine Musical CD-sammlung in ein anderes Regal umziehen lassen
~ Theorieprüfung der Fahrschule machen (und möglichts bestehen)
~ Auto fahren üben (also Fahrstunden haben)
~ viele Autogrammkarten wünsche abschicken
~ mindestens einmal ins Schwimmbad gehen
~ lesen
~ lange ausschlafen
Und : Viel viel Musik hören

Das wars erstmal, mal sehen, wie viel sich davon erfüllt.
Falls ihr auch schon Ferien habt, wie ich, wünsche ich euch einen schönen Sommer, falls nicht, viel Durchhaltevermögen bis zu den Ferien (Urlaub)

Greetings; Ann-Soemotion

DVD: Rent - The Last Performance on Broadway

 

Ich liebe Rent! Und obwohl ich schon die Filmversion habe, musste ich unbedingt auch noch den Livemitschnitt der letzten Vorstellung am Broadway haben. Freak halt!
Hier nun meine thoughts dazu:

Mit: Will Chase (Roger), Adam Kantor (Mark), Eden Espinosa (Maureen), Tracie Thoms (Joanne), Reneé Elise Goldsberry (Mimi) uvm.

Zur Show: Die letzte Show am Broadway! Dass das traurig wird, wusste ich schon vorher, aber dazu später.
Durch die Liveaufnahme bekommt das Stück natürlich eine ganz andere Atmosphere, als im Film. Die Einheitsbühne, wo immer nur einzelne Gegenstände verändert wurden oder einzelne Stellen beleuchtet, gefällt mir sehr gut. Es ist so wunderschön typisch theatermäßig. Rent braucht auch sowieso nicht viel Kulisse. Dieser Tisch, ein paar Stühle und natürlich die Telefone reichen aus.
Die Darsteller hatten es doch schon etwas schwerer bei mir. Die Originalbestzung und die Besetzung von der DVD (die sich ja nur geringfügig von der Originalbesetzung unterscheidet) ist einfach 1. Klasse. Aber selbstverständlich habe ich den anderen Darstellern einen Chance gegeben und das kam dabei raus:
Adam Kantor als Mark gefällt mir ganz gut. Zwar nicht so gut wie Anthony Rapp, aber das ist auch sehr schwer. Ich mag die Rolle des Mark, der alles kommentiert, als Einziger zum Publikum spricht und gegen Ende irgendwie ganz allein da steht, sowieso.
Will Chase als Roger ist da schon schwieriger einzuordnen. Genau wie Mark, mag ich die Rolle des Roger, sehr sogar. Will Chase Stimme ist super und passt gut zur Rolle. Aber irgendwie finde ich, dass er vom Aussehen nicht wirklich zu Roger passt. Er wirkt zu alt und sieht eher aus wie ein Businessman. Trotzdem mag ich ihn irgendwie. Vielleicht mag ich aber auch einfach nur Roger. Auf jeden Fall mag ich seine Hände mit schwarzlackierten Fingernägeln und irgendwelchen Sachen darauf geschrieben.^^
Eden Espinosa als Maureen ist absolut süß. Und sie erinnert mich öfter mal an Idina Menzel, vom Aussehen, aber auch von der Stimme her. Jedenfalls eine Top-Maureen.
Reneé Elisae Goldsberry als Mimi ist ebenfalls sehr gut. Sie hat irgendwie etwas katzenartiges an sich. Sie könnte gut bei Cats oder The Lion King (ok, wikipedia sagt, dass hat sie bereits) mitspielen.
Tracie Thomas als Joanne mochte ich schon sehr auf der DVD. Und auch hier ist das, trotz anderer Frisur^^, nicht anders.
Zu den anderen Darstellern kann ich noch gar nicht so viel sagen. Sie sind alle gut, sind mir jetzt aber nicht so ins Auge gestochen. Ich habe mich nur gefragt, warum Benny immer in so einer Art Skianzug rumlaufen muss. Im Film ist er irgendwie eleganter angezogen.

Die Show ist und bleibt einfach eines meiner Lieblingsstücke. Bei "Rent" hatte ich das erste Mal Gänsehaut und bei "No Day but today" hatte ich Tränen in den Augen. Sehr ergreifend war auch "Life Support", die Stelle, in der Gordon singt und dann plötzlich auch Roger beleuchtet wird und sie gemeinsam "Because resaons said, I should 've died three years ago" singen. Ja und spätestens als alle Ensemblemitglieder plus einige der Darsteller der Originalbesetzung nochmal "Seasons of Love" gesungen haben, war es bei mir ganz vorbei.
Also Fazit: Rent ist ein großartiges Stück, dass sowieso schon ergreifend ist. Wenn man sich dann aber noch vor Augen führt, dass dies die letzte Performance dieses Musicals ist, wird das ganze umso trauriger. Die DVD kann ich nur jedem empfehlen, der Rent mag oder auch Rent kennen lernen will!  emotion

 

Werra-tal-fest in Kloster Veßra mit Solopartien aus dem Musical

 

Das bei diesem Fest bei Kloster Veßra Solopartien aus "Elisabeth- die Legende einer Heiligen" gesungen werden sollten, haben wir in der Zeitung gelesen. Mir war klar, dass ich da hin wollte und es war ja auch ein gutes Ausflugsziel für einen Sonntagnachmittag.
Nach Kloster Veßra war es gar nicht weit, wegen der Autobahn ging es sogar noch schneller.
Eintritt war frei, nur der Parkplatz kostete 'n Euro.
Als wir da bei diesem Klostergelände ankamen, hörten wir schon Musik. "Oh nein, sie singen schon!" Aber als wir dann in den Teil kamen, wo die Bühne war und die ganzen Bänke standen, sahen wir, dass sie erst probten. Chris Murray war gerade fertig und verschwand kurz darauf und dann probten Sabrina Weckerlin, Saskia Leppin und Mara Dorn. Allerdings ging das Mikro von Saskia nicht richtig.
Nachdem sich die Darsteller dann umgezogen hatten, kamen sie dann, alle in ihren Gewändern, wieder und liefen hinter der Bühne erstmal von rechts nach links. Einige Leute fingen an zu klatschen, weil sie dachten, es fängt an, aber die Darsteller liefen nur zu ihrem Platz, wo sie dann während der Songs immer auf ihren Auftritt warteten. Chris Murray winkte dann erstmal, als alle klatschten.
Um kurz nach drei ging es dann los. Zuerst kam Peter Scholz auf die Bühne, Produzent von Elisabeth. Er führte ein bisschen in die Geschichte ein und machte auch während der Lieder immer kleine Zwischenmoderationen zu den Liedern.
Das erste Lied war dann "Hol mich heim" von Sabrina Weckerlin und Kristian Vetter. Es war wunderschön. Leider hatte Kristian wohl das Mikro erwischt, was nicht richtig funktionierte. Er war nämlich immer etwas, naja nicht leise, aber zurückgehalten.
Dann kam Chris Murray mit "Illusion vom Paradies", bafuß natürlich. Der Mann ist soo cool! Er kam auf die Bühne, guckte grimmig, grinste dann und fing an zu singen. Und wie! Wow!
Danach kam Kristian Vetter mit "Wunder oder Wahrheit". Auch er grinste davor und danach erstmal. Weil er keinen Walther von der Vogelweide hatte, der sagte "Darüber muss ich erst einmal nachdenken" sagte er "Etwas zum Nachdenken".
Dann kam wieder Chris Murray mit " Das Ende aller Zeiten". Er schaute wieder so herrlich grimmig, allerdings muss ich da immer lachen. Meine Mutter findet ihn übrigens niedlich^^.Ja und während Chris also das Ende aller Zeiten prophezeite, fand ich ein vierblättriges Kleeblatt. ^^
Zum Schluss sangen Sabrina Weckerlin, Saskia Leppin und Mara Dorn noch "Liebe ist alles". Auch sehr schön . Und dann kündigte Peter Scholz an, dass sie diesen Block um 16.15 Uhr nochmal wiederholen würden, woraufhin mein Vater nur meinte "Ihr seid dann sicher auch wieder hier!" Sicher!
Beim Schlussapplaus sozusagen wollte ich ein Foto machen (ich hatte die ganze Zeit schon welche gemacht), aber da ging natürlich die Batterie alle.
Ach ja, vorher wurden noch Flyer verteilt und dank meiner Mum, die da immer etwas resoluter ist als ich, habe ich nun 5 Autogramme in meinem Flyer.
In der Pause liefen wir über den Festplatz und haben uns die Buden angeschaut.
Und dann haben wir und das ganze nochmal "angetan", wenn man schon mal die Gelegenheit hat. Nur mein Vater schaute sich lieber die "Old-Timer"-Ausstellung an.
Auch das zweite Mal war wieder sehr schön. Ich machte weniger Fotos und hörte einfach nur gebannt zu. Sabrina legte bei "Liebe ist alles" nochmal einen Zahn zu. Chris grinste wieder jedes Mal so toll nachdem er gesungen hatte.
Dann bekam ich auch noch mein Schlussapplausfoto.  

Also ein sehr gelungener Nachmittag, sowas sollten sie öfter machen. Vor allem als Vorgeschmack und Einstimmung auf die Show am 12.07. war es sehr gut. Ich freue mich schon Sabrina zu hören und zu sehen und Chris zu hören und grimmig gucken zu sehen. emotion

 

Fotos folgen!