Weihnachten 2010

 

Etwas verspätet kommt jetzt noch ein kleines Weihnachtsfazit:

Dieses Jahr haben meine Eltern ich das wieder bei meiner Schwester und ihrem Freund gefeiert.
Am 22. sind wir bereits losgefahren an den schönen Bodensee und schon bald war ich freudig überrascht, als die Schneemassen, die uns Zuhause fest im Griff haben, nachließen und am Ziel unserer Reise waren sie dann endgültig weg. Bevor wir in Konstanz ankamen, musste wir erst noch Autofähre fahren und hach, ich liebe es Autofähre zu fahren<3

Wir sind dann noch Lebensmittel einkaufen gegangen und waren in der Stadt und anschließend auf dem Weihnachtsmarkt, der den letzten Tag auf hatte.
Mein Bett, also die Couch, musste ich mir an diesem Abend mit meiner Mutter teilen, weil meine Eltern erst ab dem nächsten Tag die Ferienwohnung gebucht hatten.
Am nächsten Tag wollten wir dann eigentlich in die Stadt fahren, aber meine Schwester rief aus der Arbeit an und sagte, dass es in der Innenstadt brennt. Das war erstmal ein Schock und auch im Nachhinein ein ganz schönes Drama, weil ein altes historisches Haus eingestürzt ist und überhaupt. Und das auch noch so kurz vor Weihnachten. Meine Eltern sind dann trotzdem in die Stadt gefahren, aber ich wollte nicht, ich bin stattdessen ein bisschen am See spazieren gegangen (jemand hat meine Lieblingsbank angegokelt >.< und irgendwie ging der Tag dann auch rum. Zum Essen gab es Kartoffelsalat (für die anderen) und Thüringer Bratwürste und dann haben wir noch "Friendship" geschaut, den wir drei Mädels schon im Kino gesehen hatten, der aber trotzdem wieder ganz unterhaltsam war.

Am nächsten Tag war Heiligabend und ich hab mich natürlich voll in die Märchen gestürzt. Um halb 6 sind wir dann in den Gottesdienst gegangen, bei dem wir schon letztes Jahr waren und dann sind wir heim und es gab Raclette. Und dann wurde beschert und mein Vater hat irgendwie besonders darauf gebrannt. Jeder hat seine Geschenke bekommen und dann wurde reihum jeweils immer eins ausgepackt. Ich bin mit meinen Geschenken zufrieden, vor allem mit den CDs, ich hab schon lange mal wieder neue Musik gebraucht. Leider, leider kam dieses Jahr nicht unser typisches Weihnachtsprogramm "Familie Heinz Becker - Alle Jahre wieder" und "Weihnachten bei Familie Hoppenstedt".

Am 1. Weihnachtsfeiertag war ich Toastbrotbeauftragte, was meine Familie schamlos ausgenutzt hat und dann sind wir Schlittschuhlaufen in die Schweiz gefahren, nur meine Schwester und ich sind gelaufen und wir haben es auch nicht lange ausgehalten, aber es hat Spaß gemacht. Abends gab es dann die Ente, bzw. die zwei Enten. ^^ Und dann haben wir noch "Vincent will meer" angeschaut.

Am 26. sind wir dann gemütlich in die Bodenseetherme gegangen, was so cool ist, weil man vom warmen Außenbecken auf den Bodensee gucken kann. Dann gab es ein Best-of Essen, der letzten Tage, oder auch Restessen und "Zweiohrküken", den ich sogar ganz gut fand, aber da hat ja auch Ken Duken mitgespielt.

Am nächsten Tag mussten wir leider schon wieder heim fahren und irgendwann hatten uns dann auch die Schneemassen wieder.

Aber jetzt kommt Silvester und ich freu mich auf Heike und Melly und Fabian und Marije und Denise und auf Wicked und ich hoffe alles gibt glatt und die Bahn macht keinen Ärger und ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr und einen guten Rutsch!

30.12.10 19:01

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Heike (30.12.10 19:04)
das wird sooooooooooooooooooooooooooooooo toll^^