David Garrett Zaunwatching

 

Letzten Samstag war ich Zaungast beim David Garrett Rock Symphonies Open Air in Erfurt. Und weil ich mir vorgenommen habe, darüber zu bloggen, mache ich es jetzt noch, auch wenn es schon etwas her ist. Ein "Die Schöne und das Biest"-Bericht wartet auch noch darauf von mir fertig geschrieben zu werden.^^

Meine Mama war letztes Wochenende David Garrett Groupie, weil sie am Freitagabend erst in Bad Kissingen war, zu einem Klassikkonzert, bei dem auch David Garrett spielte. Und am Samstag war sie dann eben beim Open Air. Letzteres war ein Weihnachtsgeschenk von uns gewesen und die Karte für das klassische Konzert hatte sie von meiner Tante bekommen, die scheinbar nicht gewusst hatte, dass sie am nächsten Tag gleich nochmal zu einem Konzert gehen würde.

Das Wetter am Sanstag war natürlich wieder schlecht. Außerdem herrschte nicht gerade tole Stimmung, weil das vermisste Mädchen aus ZM tot aufgefunden wurde.
Auch in Erfurt war schlechtes Wetter. Wir parkten bei mir, weil es von mir nicht weit weg vom Domplatz ist.
Meine Mutter ging dann hinein und mein Vater und ich blieben draußen und machten Zaunwatching.
Anfangs standen wir noch auf einer Seite, wo auch ein kleiner Biergarten ist, aber dann gingen wir auf die andere Seite und entdeckten die Leinwand. Wir konnten von da an also nicht nur alles super hören, sondern auch super sehen.
Und es war echt klasse! Wir blieben die ganze Zeit und hörten zu. Ich mag David Garrett sowieso, weil ich es mag, wenn man klassische Elemente mit Rock mischt, wie er das ja oft tut. Und er kam auch echt sympathisch rüber. Die Stimmung war auch super. Und das Wetter hielt, wenn es auch kurz mal nieselte. Erst ganz am Ende fing es dann an zu regnen und auch etwas kalt zu werden.

Unsere Zeitung (also die in ZM) musste das Konzert natürlich zerreißen. Alles sei so kommerziell, David Garrett kann zwar schnell spielen, aber sonst nix und die Zwischenmoderationen wirkten auch so aufgesetzt und Peter Maffay (am Vortag) war sowieso viel besser. Aber die sind sowieso doof da( das weiß ich spätestens seit ich da mein Praktikum gemacht habe). Klar erzählt er die Anekdoten auch in den anderen Städten, aber deswegen waren sie trotzdem amüsant und nett erzählt. Und was ist heutzutage schon nicht mehr kommerziell?
Und es gibt nicht viele Künstler, vor allem im klassischen Bereich, die das Klassische so mit dem Modernen mischen und auch noch erfolgreich und das es viele Menschen aus verschiedenen Generationen mögen. Ich fand das Konzert jedenfalls super und David Garrett auch!

Zum Abschluss noch: meine Mama erzählte mir, dass eine junge Frau neben ihr zu ihrem Freund (!) sagte: "Hach, er ist aber auch ein schöner Mann!" =D

 

Da ging's los

Da haben wir die Leinwand entdeckt

Jetzt von der anderen Seite

Eher unfreiwilliges Bild, aber irgendwie cool...

Ganz nah, aber etwas unscharf ^^

2.7.11 16:53

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Niklas / Website (2.7.11 17:36)
Das ist aber nicht in Ordnung, Ann-So! Ehrliche Menschen bezahlen Geld für ein Ticket und du schleichst dich da an den Zaun und siehst dir das alles kostenlos an? :D
Ich mag David Garrett auch! Ich hab ihn zwar noch nicht live gesehen (noch nicht mal Zaunwatching!), aber bei TV-Auftritten finde ich ihn immer ganz toll und sympathisch!
Und jetzt warte ich ganz ungeduldig auf deinen SudB-Bericht! :P