Sonstige Erlebnisse

Ein Ohrwurm ist schon so eine Sache....

 

... finde ich. Wenn man das Wort hören würde, ohne seine Bedeutung zu wissen, würde ich zumindest etwas sehr Ekliges damit verbinden. Ein Wurm im Ohr - keine schöne Vorstellung. Zum Glück wissen wir ja aber, was das Wort bedeutet. Der Wurm leitet das Lied, das das Ohr hört weiter ins Gehirn. Mein Gehirn scheint ein Radio zu sein, denn da wird dauernd irgendein Lied abgespielt. Vielleicht wäre ein CD-player anstelle eines Radios besser, weil man dann nur die Lieder als Ohrwürmer haben würde, die man wirklich hören will.

Das Radio in meinem Kopf wird durch verschiedene Dinge eingeschaltet. Entweder ich höre ein Lied oder eine Melodie oder auch nur einen Teil davon. Es passiert aber auch oft, dass ich einfach nur eine Songzeile eines mir bekannten Liedes lese und schon hab ich es im Kopf. Manchmal kommen die "Würmer" auch einfach so.

Jedenfalls hab ich ständig Ohrwürmer und in den letzten paar Tagen hab ich mir einen Spaß daraus gemacht, mal aufzuschreiben wann ich warum welche Ohrwürmer hatte.
Das sah dann so aus:

Am Dienstagabend beim Zähne putzen kam mir plötzlich "Ein Leben mehr" (Dracula) in den Sinn. Keine Ahnung warum, es lag aber sicher nicht an der Verbindung: Zähne -beißen-Blutsaugen-Vampir. ^^
Am Mittwochmorgen hatte ich schon beim Aufwachen einen Ohrwurm, nämlich "Drunter, drüber" (Der Glöcker von Notre Dame). Das konnte ich mir schon eher erklären, ich hatte am Abend zuvor die Glöckner-CD gehört. Der Musikunterricht in der siebten und achten Stunde verschaffte mir mit "Give me a ticket for an aeroplane" einen weiteren Wurm im Ohr.
Donnerstag morgen schwirrte mir Idina Menzel's "Nobody's Side" (Chess) im Kopf rum. Den ganzen Nachmittag über war dann "Der Weg in die Zukunft" (Rudolf) mein begleitender Song. Beide kamen mir einfach so in den Sinn.
Heute, also Freitagmorgen, kam mein Ohrwurm "Das Armenhaus" (Elisabeth- die Legende einer Heiligen) dann von einem Blick auf meinen an der Wand platzierten, mit Autogrammen versehenen Elisabeth-flyers. Dieser schöne Ohrwurm hielt leider nicht lange stand, er wurde verdrängt.
Und zwar von "Too young" von Queensberry. Auf meinem Kino-Abreißkalender für jeden Tag war nämlich gestern der "Marie Antoinette"- Film, den ich übrigens echt grausig fand (ein interessantes historisches Thema popig-verfuscht). Ich lese die abgerissenen Seiten des Vortages immer am nächsten Tag.Und Dank Pro 7, der diesen Song bei der Vorankündigung des Films gezeigt hatte, war "Too young" nun mein Begleiter auf dem Schulweg.

Jaja, Ohrwürmer sind so eine Sache.
Jetzt hab ich übrigens einen "And it's beginning to snow" (RENT)-Ohrwurm, der die Folge eines RENT-Zitate Hin- und her werfens sind. emotion

 

Ferienbilanz


Heute ist mein letzter Ferientag. Dazu noch mein letzter Ferientag meiner letzten Sommerferien. Schon seltsam, auch wenn ich dran denke, dass Bayern jetzt noch über 5 Wochen Ferien hat.
Am Anfang meiner Ferien habe ich eine Liste aufgestellt, was ich in den Ferien machen möchte.
Hier nun die überarbeitete Liste, was ich geschafft habe usw.

Dinge, die ich in den Ferien machen werde/will/muss:

~ Das Wichtigste von allen, für mich als Musicalfreak, die Besuche von:  Elisabeth- Die Legende einer Heilgen (12.07.)
                     Wicked - Die Hexen von Oz (19.07.) -
das habe ich geschafft und beides war so wundervoll

~ eine Woche Ferien in Konstanz am Bodensee verbringen - hab ich auch geschafft und es war genauso schön

~ den Großteil meiner Seminarfacharbeit schreiben - geschrieben hab ich, ob's der Großteil ist, weiß ich nicht

~ viele Filme sehen (im Kino oder auch auf DVD) - hab doch einige gesehen: Ice Age 3 und Harry Potter 6 im Kino und auf DVD: Mamma Mia, Ocean's 13, Zeiten des Aufruhrs, Sie sind ein schöner Mann, Happy End, So ist Paris, Zusammen ist man weniger allein (im TV) und Dance!

~ meine Cousine in Nürnberg besuchen - in Nürnberg habe ich sie nur kurz tanzen sehen, dafür hat es geklappt sie am Wochenende in ihrer eigentlichen Heimat zu besuchen

~ meine Musical CD-sammlung in ein anderes Regal umziehen lassen - ist sie

~ Auto fahren üben (also Fahrstunden haben) - hatte ich, mal mehr mal weniger gute

~ viele Autogrammkarten wünsche abschicken - hab ich ^^

~ mindestens einmal ins Schwimmbad gehen - ich war wirklich nur einmal und nicht man zuhause, und dreimal am See

~ lesen - hab ich; Der Graf von Monte Cristo, Twilight und angefangen Elisabeth - Kaiserin wider Willen

~ lange ausschlafen - hab ich

Und : Viel viel Musik hören - hab ich natürlich auch

Und außerdem : hab ich meine Cousine bei einer Aufführung von "Cinderella" tanzen sehen, war ich einmal im See baden, hab ich viele Autogrammkarten bekommen, hab ich meine Musicalwand verändert und leider ist mein armes Zwergkaninchen eingechläfert wurden.

Nun, ab morgen dann neues Schuljahr. Ich gehöre zu den 12er, zu den Größten. Lust drauf hab ich aber nicht, wer hat das schon?

Ich wünsch euch noch schöne Ferien, wenn ihr noch welche habt.

LG; Ann-So

Ich habe ein Stöckchen zugeworfen bekommen.

 

Fabian hat ein Stöcken zugeworfen bekommen und er meint, dass ich das jetzt auch ausfüllen darf.
Macht nichts, ich fülle solche Sachen gerne aus:

1.) Warum bloggst Du?
Zuerst hatte ich eine Homepage, aber da konnte ich irgendwie nicht so gut kurze News und persönliche Neuigkeiten bekannt geben, so kam ich dann auf die Idee zu bloggen.
Das hätte ich allerdings nicht gemacht, wenn ich nicht ein richtiges Hauptthema, nämlich Musicals", haben würde.

2.) Seit wann bloggst Du?
Das weiß ich ganz genau: seit dem 18.04.09. Es war genau 2 Monate vor meinem 17. Geburtstag.

3.) Schreib ein Selbstporträt.
Also: Thüringerin, Schülerin, Musicalfreak, eher klein, blauäugig, harmoniebedüfrtig, ich lache gerne und vieles mehr.

4.) Warum lesen Deine Leser Dein Blog?
Keine Ahnung, weil sie auch so musicalverfreakt sind?

5.) Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf Deine Seite kam?
Keine Ahnung

6.) Welcher Deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Keiner

7.) Dein aktuelles Lieblingsblog?
Da gibt es ein paar

8.) Welches Blog hast Du zuletzt gelesen?
Na von Fabian

9.) Wie viele Feeds hast Du gerade im Moment abonniert?
Gar keins

10.) An welche vier drei Blogs wirfst Du das Stöckchen weiter und warum?
Ich werfe es an alle, die es ausfüllen wollen.

Showbericht: Wicked 19.07.09; Stuttgart

 

So nachdem ich schon ein paar Tage wieder zuhause bin, hier mein Bericht von meiner allererster, aber sicher nicht letzten, Wicked-show.

Sonntag, 19.07.09; 19.00 Uhr 

Nachdem wir am Nachmittag schon mal das SI Center gesucht und auch schnell gefunden hatten, sind wir nach fast 2 Stunden gelangweiltem Fernsehgucken um ca. 18. Uhr erneut zum Palladium aufgebrochen. Da kamen wir dann ungefähr 18.20 Uhr an, ich hatte also noch viel Zeit. Nach ein bisschen vor dem Eingang rumbummeln, an dem Tag war gerade irgend so eine Art Bollywoodfest im SI, und Foto machen mit der Killer Queen und JB, bin ich dann um halb 7 allein ins SI und mein erster Weg führte mich nach links zum Merchandisestand, wo ich dann ein Programmheft gekauft habe (15 Euro, puh!). Dazu bekam ich gleich eine tolle Wickedtüte und lief dann die ganze Zeit rum, als käme ich vom Shoppen, weil ich meine Elch-Tasche ebenfalls darin verstaute. Dann hab ich erstmal einen Blick auf die Besetzungsliste geworfen, die Cast sah dann folgendermaßen aus:

Elphaba: Willemijn Verkaik
Glinda: Valerie Link
Fiyero: Bero Antunovi
Madame Akaber: Barbara Raunegger
Der Zauberer von Oz: Carlo Lauber
Nessarose: Janine Tippl
Dr. Dillamonth: Stefan Poslovski
Moq: Stephan Luethy

Frex/ Witch’s Father (außerdem Wache und Lehrer): Petter Bjallö
Melena/ Witch’s Mother: ich glaub Emily Beaton- Young, bin aber nicht sicher

Damensemble:
Emily Beaton Young, Helena Blöcker, Heather Carino, Belinda Jean Edwards, Jessica Lantto, Theano Makariou, Candy Marriot, Barbara Schmid, Maria Walter

Herrenensemble:
Petter Bjallö, Ben Cox, Rhys George, Kit Gresty, Jonathan Johnson, Robert Knorr, Tommie Luyben, Filippo Strocchi

Dirigent: Klaus Wilhelm

Kein Mathias, ich war etwas enttäuscht. Nun gut, ich hatte also noch viel Zeit und die Saaltüren waren auch noch nicht offen. Irgendwann habe ich es ein paar Leuten aus einer Schulklasse gleichgetan und mich einfach auf die Treppe gesetzt um mich mit meinem Programmheft zu beschäftigen.
Endlich wurden dann die Türen aufgemacht und ich konnte erstmal den Saal bewundern und meinen Platz suchen. Der war nicht schwer zu finden: Reihe 1, Parkett, Platz 5, rechts. Yeah!
Die große Landkarte, die der Bühnenvorhang war, hat mir sehr gut gefallen. Vor allem solche Örtchen wie „Steinspornwinkel“ oder „Nixda“ oder auch die „Ozsee“^^.
Und dann, ja dann, ging es endlich los. Wickeeed!
Am Anfang hüpften da zuerst einmal ein paar Affen auf der Bühne rum und ich war leider etwas catsgeschädigt, denn ich dachte dauernd, dass da gleich jemand rechts ankommt, ich saß ja genau am Gang. Aber eigentlich konnte da niemand kommen, es war ja keine Treppe zur Bühne da. Im Endeffekt kam ja auch niemand da lang. ^^

Die Affen verschwanden, das Ensemble kam und dann schwebte Glinda in ihrer Bubble herein. Wow, ich war wirklich in Wicked.
Als dann das erste Mal Elphaba mit ihrer Family auftauchte, fiel mir auf: „Hey, das ist ja Petter, der da den Vater spielt. Cool!“
Bei „Der Zauberer und Ich“ war ich froh, dass Willemijn alleine auf der Bühne stand, so konnte ich mich voll und ganz auf sie konzentrieren.
Willemijns „Blond“ bei „Was fühl ich in mir“ war der Lacher, sie hat sich dafür auch richtig viel Zeit gelassen.
Bei „Tanz durch die Welt“ hatte Bero einen Texthänger, was dann ungefähr so war: „Nana nanana mit Ignoraaanz“. Das kleine Zwischenstück von TddW ging mir hinterher übrigens dauernd im Kopf rum.
“Heißgeliebt“ war toll. Es war bestimmt nicht das witzigste und einfallsreichste „Heißgeliebt“ eh und je, aber mir hat es gefallen.
Die Löwenrettungszene und „Ich bin es nicht“ waren sehr schön. Petter war der Lehrer, der Dr. Dillamonth „ablöst“ und er hat mich irgendwie an Otto als Harry Hirsch, oder wie der heißt, erinnert. Ebenso die Szene auf dem Bahnhof, Valerie hat so toll geheult. ^^ Und dann: die Smaragdstadt. Ein bisschen frage ich mich ja immer noch, was diese komischen großen Figuren da sollen.
In der Szene vor „Frei und schwerelos“ verlor eine Wache erstmal die Spitze seiner … eh, wie nennt man das noch mal? Ich komm grad nicht drauf.
“Frei und schwerelos“ war Wahnsinn. Als Elphaba da oben „flog“ und der ganze Nebel und alles, da hab ich mal wieder so richtig gemerkt, wie sehr ich das liebe, also Musicals und solche Szenen.

So, es war Pause, und ich hab mir bei der netten Verkäuferin von vorher noch ein Wicked T-shirt gekauft.

Ich freute mich auf einen schönen zweiten Akt. „Wie herrlich“ liebe ich, vor allem den Dialog zwischen Glinda und Fiyero und Glindas Solopart danach. „Die Böse Hexe des Ostens“ kannte ich ja so gut wie gar nicht. Sie hat mir gut gefallen, auch wenn ich dachte, dass ein bisschen mehr gesungen wird. Ich finde bei dem Wiedersehen mit Elphaba hätte Bero noch ein bisschen erstaunter, überwältigter, hin und hergerissener sein können. Die „Ich bin es nicht Reprise“ von Valerie war sehr schön. „Solang ich dich hab“ hab ich einfach nur genossen. Aber ich finde es besser, wenn sich Elphie und Fiyero nicht schon mal mittendrin küssen und der Kuss am Ende, dann der erste ist. Auf die darauf folgende „Catfightszene“ habe ich mich sehr gefreut. Willemijn hörte sich bei „Jetzt halt aber mal die Luft an“ an wie Gollum. Beros tarzanliker Lianenschwung bekam Zwischenapplaus. Auf diese Szene folgte ein hammermäßiges „Gutes Tun“, ich war begeistert. Beim „Marsch der Hexenjäger“ habe ich noch mal das Ensemble genossen. „Wie ich bin“ war traurig genauso wie das leider nahende Finale. Bei den letzten Tönen habe ich noch mal Wicked eingeatmet, weil ich ja wusste, dass es bald Schluss war.

Willemijn Verkaik: Ich durfte also Deutschlands top First-Cast-Elphie erleben. Und was soll ich auch anderes sagen, sie war super. Vor allem „Gutes Tun“ war so wow. Ein bisschen hört man aber schon einen Akzent, ich finde, sie zischt immer so ein bisschen. ^^ Ich mag außerdem sehr ihre Mimik, sie hat ein paar tolle Gesichtsausdrücke drauf. Vor allem, den, als sie Fiyero ansieht, nachdem er gefragt hat, warum er denn als Einziger von ihrem Zauber verschont geblieben ist.

Valerie Link: Sie ist süß. Ich kannte ja eigentlich kaum was von ihr, außer einem Lied als Cosette. Aber sie hat mir echt sehr gut gefallen. Ihre hohen Sopranpassagen haben Gänsehaut auf meine Arme „gezaubert“. Ich mag sie jetzt und wenn ich sie noch mal sehen würde/müsste, würde mir das nichts ausmachen, im Gegenteil. Komischerweise muss ich jetzt immer, wenn ich an Glinda denke, an Valerie in dieser Rolle denken und wenn ich an meinen Wickedbesuch denke, kommt mir zuerst das Bild von ihr in der Bubble in den Sinn.

Bero Antunovi: Kein Mathias leider, ich hätte ihn soo gerne gesehen. Bero ist ja gar kein Italiener, wie ich dachte, sondern auch Schwede. Wenn er gesprochen hat, hat er sich sogar ein bisschen wie Mathias angehört. Beim Singen war er gut, aber er hat mich jetzt nicht umgehauen. Manchmal hat er auch ein bisschen zu alt gewirkt, für meinen Geschmack.

Carlo Lauber: Ich finde er passt sehr gut, vor allem von der Statur her, in die Rolle des Zauberers, auch wenn er nicht der größte Sänger ist. Einige finden seine Lieder ja langweilig, ich habe während diesen, eher auf die anderen Darsteller auf der Bühne geachtet, deswegen empfand ich sie nicht so schlimm.

Barbara Raunegger: Öh ja, sie war auch gut. Ich kann gar nicht so viel zu ihr sagen.

Janine Tippl: Sie ist süß, es hat mir sehr viel Spaß gemacht ihren kurzen Gesangspassagen zuzuhören. Sie hat mir sowohl als kleine Schwester von Elphaba, als auch dann als verbitterte Govereurin gefallen.

Stephan Luethy: Er ist soo klein. Er ist sogar fast kleiner als Janine und die scheint schon nicht groß zu sein. Ich mochte ihn, er war ein toller Moq.

Stefan Poslovski: Ich hatte mich erst gewundert, warum Petter denn den Vater spielt, bis ich später dann gelesen habe, dass Stefan ja Dr. Dillamonth gespielt hat. So groß ist seine Rolle ja nicht. Also, er war auch gut. „Die Alibi-Ziege“ ^^

Ensemble: Das Ensemble war toll. Bei den Klassenzimmerszenen ist mir irgendwie Tommie Luyben ins Auge gesprungen. Ich finde er hat Ähnlichkeit mit Jerôme Pradon. Und ich mag ihn jetzt. Er ist übrigens Niederländer. Ansonsten hab ich noch viel auf Maria Walter geachtet, sie war eine Freundin von Glinda, und auf Petter natürlich, der ja gleich mehrere kleine Rollen hatte.

Am Ende gab es Standing Ovations, ich war eine der ersten, die in der ersten Reihe standen. Als der Vorhang schon wieder gefallen war, hab ich noch ‚ne Minute einfach den Saal auf mich wirken lassen. Kurz hab ich auch überlegt, noch die Bühne zu fotografieren, aber ich habe es dann doch gelassen. Die sind ja da sehr streng, bei der Stage.^^
Sofort als ich aus dem Saal dann draußen war, wusste ich, ich muss das unbedingt noch mal

Urlaub vom 19.07.-27.07.2009

 

Ich wollte mich nur mal eben abmelden, da ich die nächste Woche nicht da bin. Morgen fahre ich nach Nürnberg und sehe mir, ganz gegen meine Gewohnheit, ein Ballettstück an. "Cinderella" ,meine Cousine spielt da die gute Fee (was ich übrigens sehr passend finde).
Am Sonntag geht es dann auf nach Stuttgart! Abends geht es dann zu Wicked, bin gespannt wer spielt. Laut Spielplan ja Willemijn Verkaik die Elphaba.
Und am Montag geht es dann in den eigentlichen Urlaub nach Konstanz zu meiner Schwester.
Ich freue mich wirklich sehr. Am 26.07. soll es dann wieder nach Hause gehen.

Für die Zugfahrt habe ich mir heute auch extra noch in Erfurt eine Blickpunkt Musical gekauft. Da sind 4 Autogrammkarten von Tarzan drin. Super! Aber zwei habe ich jetzt doppelt.

Gestern hat mein mp3-player gehangen, es ging gar nichts mehr emotion. Ich hoffe das bleibt nicht so, ich brauch ihn doch!

Also ich wünsche euch eine schöne Woche, Ferien, Urlaub, Sommer usw... emotion

Freude und Vorfreude

 

Morgen schoon! Ich freue mich sehr auf Morgen. Endlich, endlich wieder ein Musical nach fast 7 langen Monaten Entzug. Und endlich, endlich "Elisabeth- die Legende einer Heiligen" in Eisenach mit der zauberhaften Sabrina Weckerlin und dem äußerst coolen Chris Murray (hoffentlich). Ein Bericht dazu wird dann natürlich auch folgen.
Post hatte ich übrigens auch: Nachdem ich gestern schon eine Autogrammkarte von Anton Zetterholm bekommen habe (er war sehr schnell), war heute Post aus dem Palladium Theater Stuttgart im Briefkasten. Ich hatte um AKs von Jana Stelley, Sabrina Weckerlin, Nicole Radeschnig und Stefan Stara gebeten. Leider haben sie mir anstelle einer Karte von Sabrina mir eine von Mark Seibert geschickt (auf der Sabrina auch drauf ist) und leider sind die Karten unsigniert, aber vor allem die von Jana ist sehr süß!

Ich fahre jetzt schwimmen und wünsche euch ein schönes Wochenende!

LG; Ann-Soemotion

Freaks - das Forumsmusical

 

Dieses Projekt besteht schon etwas länger. Enstanden ist es im musical-friends Forum und in den Köpfen einiger User, zu denen ich auch zähle.
Wir bezeichnen uns gerne als Freaks und in dem Musical nehmen wir uns selber auf den Arm. Allein der Titel beinhaltet schon ein Klischee, nämlich das der unzähligen Abkürzungen der verschiedensten Stücke im Musicalbereich (TdV, MM, StEx, IWNNINY usw. usf.). Freaks ist die Abkürzung von: Furchtbar Realistische Eingeständnisse Außergewöhnlich Krasser Süchtlinge.
Kurz etwas zur Handlung: Melinda ist ein wahrer Musicalfreak mit Musicalaltar auf dem Dachboden und allem drum und dran. Ihrem Freund, Ben, passt das gar nicht, zumahl Melinda auch noch total für den niederländischen Musicaldarsteller Mike van de Taal schwärmt. Irgendwann reicht es Ben und Melinda und er streiten. Das endet schließlich darin, dass Melinda wütend Schluss macht, ihre Koffer packt und in eine große Musicalmetropole zieht, wo sie sich vorerst mit einem Nebenjob über Wasser halten muss. Doch durch Zufall bekommt sie eine Stelle in dem Theater, wo Mike und seine Freundin Amanda derzeit, als das Traumpaar, ihre neuesten Rollen verkörpern. Melinda und Mike kommen sich näher, was Amanda gar nicht gefällt. Dann tauchen auch noch zwei ebenso musicalverrückte Mädels auf, die Melindas Freundinnen werden und der spanische Musicalsängerkumple von Mike, Cristobal- Und Ben will Melinda auch zurück.
Ein paar Songtexte haben wir auch schon.
Auf meiner neuen Blogseite findet ihr einen Link und könnt noch mehr dazu lesen: http://memyselfandmusicals.myblog.de/memyselfandmusicals/page/1918183/Kreatives

An dem Projekt wird zwar nicht konstant gearbeitet, aber hin und wieder gibt es etwas neues. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße; Ann-So