Glee auf Deutsch oder: Was haben die mit Kurts Stimme gemacht?!

 

Eigentlich habe ich gedacht, ich blogge dazu erst am Dienstag. Ich war ganz überrascht, dass die erste Folge von Glee auf Deutsch heute Nachmittag schon auf RTL lief. Aber so kann ich es morgen nochmal gucken.

Ein paar Gedanken dazu: Ich wollte es ja eigentlich nie in Deutschland haben, vorwiegend aus zwei Gründen. 1. Weil ich finde, dass der Großteil der deutschen Teenager (Dazz izzt Üübelzzt sÜÜzzz! - oder so, ich kann das nicht mal^^) Glee einfach nicht verdient hat. Hört sich jetzt vielleicht hart an, ist aber so. Der Amerikaner an sich hat einfach mehr Ahnung vom Musical, das gehört zu seiner Kultur. In Deutschland verbinden viel zu viele erstmal High School Musical damit, also vor allem die Kinder, und HSM ist ja nun wirklich nicht das Aushängeschild für Musicals.
Aber jetzt kann ich es eh nicht mehr ändern und gut, dann hab ich wenigstens Montagabend was zu gucken und vielleicht gibt es ja auch ein paar Fanartikel und Poster in der Bravo, die ich auch nutzen kann.
Und 2. wäre da die Synchronisation und da fällt mir als erstes "Armer Kurt!" ein. Mehr "verschwulen" hätten sie seine Stimme ja nicht können und dabei hat er in der ersten Folge nicht mal viel gesagt. Dabei mag ich es doch so wie Chris Colfer spricht. Und auch Finn wirkt nicht mehr ganz so niedlich verpeilt und Rachel wirkt auch nicht mehr so süß. Die Stimme von Will finde ich auch irgendwie komisch, irgendwie so drüber gelegt. Und Artie scheinen sie eine etwas ...hm, wie nenn ich das... "verblödete" Stimme gegeben zu haben, aber mal sehen, wie es sich noch entwickelt. Tina war okay, Mercedes naja, Terri etwas nervig, Sue passend, Figgins auch und Emma war irgendwie auch nicht ganz so süß - ich mag ihre Stimme im Original so. Ich finde es aber gut, dass bei den meisten keine Stimmen genommen wurden, die man schon von zigtausend anderen Serien und Filmen kennt.
Auf die Übersetzung hab ich jetzt nicht so geachtet, aber ich denke, sie ist ganz gut. Natürlich verstehe ich jetzt im Deutschen auch alles, wo ich vielleicht manchmal im Englischen nicht alles verstanden habe (z.B. das mit der Prostata^^). Das ist schon ein Vorteil.

Das Singen war natürlich wieder toll, obwohl mir "On my own" im deutschen Fernsehen etwas seltsam vorkommt. ^^

Ich werde es aber weiter gucken, weil ich einfach Glee liebe und allein die Mimiken und Gestiken der Schauspieler und die Perfomances zu sehen macht einiges wieder wett.  

16.1.11 16:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL